ProB3
IServ_Edited
P5082225_Edited spfrschule_Edited
SchuleOhneRassismus

Schule am Düvelshöpen, Schützenstr. 53, 21255 Tostedt  Tel. 04182-292344 Fax 04182-292345 E-Mail hauptschule-tostedt@ewetel.net

Übersicht

Klassenelternvertreter:

Die Eltern einer Klasse wählen aus ihrer Mitte einen Elternvertreter und dessen Stellvertreter. Die Wahlen finden alle zwei Jahre in getrennten Wahlgängen statt. Die Elternvertreter halten den Kontakt zur Klassenleitung, werden von dieser im Rahmen der vertrauensvollen Zusammenarbeit über Vorkommnisse und Neuigkeiten in der Klasse informiert und sind Ansprechpartner für allgemeine Fragen aus der Elternschaft.

Die Elternvertretung einer Klasse lädt zu den Elternabenden ein, legt die Tagesordnung fest und leitet die Versammlung. Es sind mindestens zwei Treffen pro Jahr abzuhalten.

Die Einladungen hierzu sollten möglichst zwei Wochen, mindestens jedoch 10 Tage vorher den Eltern vorliegen.


Klassenkonferenzen:

In Klassenkonferenzen werden besondere Themen wie, z. B. Beratung über Schüler, Zensuren, Versetzungen, Zusammenwirken zwischen Fachlehrern beraten oder auch entschieden. Teilnehmer sind alle Lehrkräfte einer Klasse, Eltern- und Schülervertreter. Die Einladung hierzu erfolgt durch die Klassenlehrkräfte, die auch die Konferenz leiten.

Für die Klassenkonferenzen werden insgesamt 3 Elternvertreter und 3 Stellvertreter für 2 Jahre gewählt. Die Wahl erfolgt hierbei praktischer Weise im Block, d. h. in einem Wahlgang. Es hat sich als sinnvoll herausgestellt, dass mindestens ein Klassenelternvertreter dazu gehört

In jedem Schuljahr, am Ende jeden Halbjahres, finden zwei Zeugniskonferenzen statt. Die Eltern- und Schülervertreter haben hierbei beratende Funktion, aber kein Stimmrecht.

Besondere Klassenkonferenzen sind Konferenzen gem. §61 NSchG über Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen. Hierzu wird von der Schulleitung eingeladen, sie leitet diese Konferenz. In dieser Klassenkonferenz sind Eltern und Schüler stimmberechtigt.


Schulelternrat (SER):

Die Elternvertreter und deren Stellvertreter aus allen Klassen bilden den Schulelternrat. Der SER ist das höchste Gremium der Eltern an der Schule. Er trifft sich auf Einladung der Vorsitzenden mindestens einmal im Halbjahr. Zu den Aufgaben gehören die Wahlen des Vorstands und die Wahlen zu den Fachkonferenzen jeweils für 2 Jahre. Der SER vertritt alle Klassen, also alle Schüler und deren Eltern. Er berät über alle die Eltern berührende Fragen und trifft erforderlichenfalls hierzu Beschlüsse. Zu den Sitzungen wird die Schulleitung eingeladen. Der Vorsitz des Schulelternrats trifft sich regelmäßig nach Absprache mit der Schulleitung, um alle die Schule und die Eltern berührenden Fragen zu besprechen. Die Vorsitzenden bereiten die SER-Sitzungen vor. Daneben kann es für besondere Aufgaben Arbeitsgruppen geben, in denen außer Mitgliedern des Schulelternrats auch weitere Eltern mitarbeiten können.


Gesamtkonferenz:

In der Gesamtkonferenz wirken alle an der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule Beteiligten zusammen. Die Gesamtkonferenz beschließt das Schulprogramm, die Schulordnung und die Geschäfts- und Wahlordnungen der Konferenzen und Ausschüsse. Außerdem entscheidet sie über Grundsätze für die Leistungsbewertung und Beurteilung von Klassenarbeiten und Hausaufgaben sowie deren Koordinierung. Der SER wählt Vertreter gem. §36 NSchG, die als stimmberechtigte Mitglieder an der Gesamtkonferenz teilnehmen.


Fachkonferenzen:

Es gibt für fast jedes Fach eine eigene Fachkonferenz. Fachlehrkräfte besprechen mit Eltern- und Schülervertretern fachrelevante Fragen wie z.B.  Umsetzung der Kerncurricula, Ergebnisse aus Überprüfungsarbeiten, Vorgehensweisen im Unterricht, neue Fachbücher. Wahlen zu den Fachkonferenzen finden alle zwei Jahre im SER statt; es werden zwischendurch aber auch Nachrücker benötigt. In den Fachkonferenzen haben Eltern- und Schülervertreter Stimmrecht.


Schulvorstand:

Der Schulvorstand besteht an der HS Tostedt aus 6 Lehrkräften, 3 Elternvertretern und 3 Schülervertretern. Dieses Gremium legt wesentliche Eckpunkte der schulischen Arbeit an der Hauptschule fest. Er entscheidet über die Ausgestaltung der Eigenverantwortlichkeit im Rahmen der gesetzlichen vorgegebenen Möglichkeiten.

Die Elternvertreter werden aus der Mitte aller Erziehungsberechtigten der Schule vom SER für zwei Jahre gewählt.


Hauptschulforum:

Eltern und Lehrkräfte der Hauptschule Tostedt haben sich zu einem Forum zusammengeschlossen, welches ca. alle zwei Monate tagt. Es werden Dinge beraten, die überwiegend die Öffentlichkeitsarbeit der Schule betreffen. So werden beispielsweise die abgebenden Lehrkräfte der Grundschulen eingeladen und die Eltern der Hauptschulschüler informieren über ihre Erfahrungen mit der Hauptschule, die Lehrkräfte über Arbeitsweisen und Schwerpunkte, Schülerinnen und Schüler über ihre Erfahrungen.

Ebenso werden nach den Trendempfehlungen die Eltern der Grundschüler mit einer Hauptschulempfehlung eingeladen, so dass die erfahrenen Hauptschuleltern, die zukünftigen Hauptschuleltern informieren können. Am Ende steht immer eine Führung durch die Schule. Weitere gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen werden in diesem Gremium geplant. Im Hauptschulforum können alle Eltern und Lehrer mitwirken.