ProB3
IServ_Edited
P5082225_Edited spfrschule_Edited
SchuleOhneRassismus

Schule am Düvelshöpen, Schützenstr. 53, 21255 Tostedt  Tel. 04182-292344 Fax 04182-292345 E-Mail hauptschule-tostedt@ewetel.net

Ausbildungsplatzinitiative (API)

Die Ausgangslage
Die Ausbildungsplatzsituation besonders unserer jugendlichen Schulabgänger erfordert unserer Ansicht nach neue Ideen und konkrete Maßnahmen.

Die meisten unserer Schüler, die die Schule verlassen werden, sind sich unsicher in Bezug auf die Wahl des richtigen Ausbildungsberufs, haben immer noch unklare oder falsche Vorstellungen über einzelne Berufe und glauben häufig auch nicht an ihre Chance in einem mittlerweile recht harten Auswahlverfahren.

Die Idee
Die Hauptschule Tostedt möchte daher mit ihrer Initiative versuchen, zunächst den Schülern des 10. Schuljahrgangs, die hier den Realschulabschluss zu erreichen versuchen, die Möglichkeit zu eröffnen, in einem Betrieb, der zum August des Folgejahres einen Ausbildungsplatz anbieten wird, ein Praktikum zu absolvieren. Ziel für den Schüler kann es dabei sein, später diesen Ausbildungsplatz von dem Betrieb zu bekommen. Für die Betriebe ergibt sich die Gelegenheit, den interessierten Schüler kennen zu lernen.

Es ist geplant, diese Initiative auch auf die Schulabgänger des 9. Schuljahrgangs mit angestrebtem Hauptschulabschluss auszuweiten.

Zur Durchführung

Von unserem Konzept her ist vorgesehen, dass der Schüler in der Zeit zwischen den Herbstferien und den Osterferien (ca. 18-20 Wochen) an jeweils einem von der Schule festgelegten Tag in der Woche dieses Praktikum ableistet. In der Vorbereitungszeit wird hierzu ein professionelles Bewerbungsverfahren durchgeführt werden.

Ziele:

  • Vermittlung eines Ausbildungsplatzes
  • Kennenlernen des späteren Ausbildungsbetriebes
  • Kennenlernen des Auszubildenden
  • Einstellung auf den täglichen Arbeitsablauf
  • Bewerbungsverfahren und Einstellungsgespräch

Voraussetzungen und Ergebnisse:

  • ausreichende Verfügbarkeit von Ausbildungsbetrieben vor Ort
  • vorbereitender Unterricht bis zu den Herbstferien durch die Arbeitslehre-Lehrer
  • nachbereitender Unterricht nach den Osterferien durch Arbeitslehre-Lehrer
  • Betreuung der Praktikanten in den Betrieben
  • Bewertung des Praktikums
  • Dokumentation des Praktikums
  • Anfertigung einer praktischen Praktikumsarbeit
  • Überarbeitung der Konzeption durch die jeweils beteiligten Arbeitslehre-Lehrer - Arbeitslehre-, Technik- und Hauswirtschafts-Unterricht findet am gleichen Wochentag, dem späteren Praktikumstag, statt.

Auswertung